Netlogger

Netlogger haben folgende Eigenschaften:

Kompakte Bauform

Klicken Sie auf ein Bild für eine grössere Darstellung.

Netlogger Netlogger Netlogger Netlogger

Der Netlogger benötigt keinen Schaltschrankeinbau. Im Netlogger sind Netzteil, Modem, Funkempfänger und Anschlussklemmen bereits integriert.

Der Netlogger misst 40 x 30 x 11 cm. Strom- und Netzwerkkabel können von aussen an den Netlogger angeschlossen werden.

Für die Sensoren sind Kabeldurchführungen vorhanden. Auf den innenliegenden Klemmen des Netloggers ist für jeden Eingang eine sparate Speisung 24 V DC vorhanden (es müssen keine Klemmen doppelt unterklemmt werden).

Fernzugriff über Internet

Internetzugriff

Auf den Netlogger kann über ein ADSL-, Kabel- oder UMTS-Modem zugegriffen werden. Das UMTS-Modem ist bereits im Netlogger integriert und vorkonfiguriert.

Bei temporären Messungen empfehlen wir den Einsatz des integrierten UMTS-Modems (Fernzugriff über Mobilfunknetz). Bei dauerhaften Installationen kann der Netlogger an ein (bestehendes) ADSL- oder Kabelmodem angeschlossen werden.

Die Webseiten sind direkt auf dem integrierten Webserver des Netloggers abgespeichert. Für den Fernzugriff auf den Netlogger werden keine zusätzliche Infrastruktur oder kostenpflichtige Dienste benötigt.

Bedienung auf Webseite

Bedienung auf Webseite

Alle Einstellungen werden direkt auf einer Webseite vorgenommen. Die Bedienung erfolgt in einem Web Browser (z.B. Firefox, Internet Explorer). Es ist keine Softwareinstallation erforderlich.

Dank dem Fernzugriff kann von einem beliebigen Computer mit Internetanschluss auf den Netlogger zugegriffen werden. Das ermöglich z.B. den gemeinsamen Zugriff auf Messdaten durch den Bewohner, den Installateur und den Ingenieur.

Datenverwaltung

HLK-Planung

Aktuelle Messwerte und historische Daten werden direkt auf einer Webseite dargestellt. Zudem werden die Daten in eine csv-Datei geschrieben. Die csv-Datei kann automatisch per E-Mail verschickt oder manuell heruntergeladen werden.

Das Log-Intervall kann während der Messung angepasst und für unterschiedliche Messgrössen individuell eingestellt werden.


Alarmmanagement

Alarmmanagement

Für jeden Ein- und Ausgang kann eine minimaler und maximaler Alarmgrenzwert definiert werden. Liegt der Messwert ausserhalb dieses Bereichs, wird ein Alarm ausgelöst und eine E-Mail verschickt.

Die Relais-Ausgänge des Netloggers können mit dem Sammelalarm verknüpft werden.


Ein- und Ausgänge

Alarmmanagement

Netlogger unterstützt maximal:
- 16 Funksenoren (8 bit, EnOcean)
- 14 kabelgebundene Sensoren (12 bit, Pt1000, 0..10 V, 0..20 mA)
- 10 Impulseingänge (z.B. für Elektrozähler)
- M-Bus Eingang für max. 10 Elektro-, Wärme- oder Wasser-, oder Gaszähler
- 5 Relais-Ausgänge
- 2 analoge Ausgänge (0..10 V)